Praia Grande

Praia Grande wurde von Azorern, Portugiesen und Italienern besiedelt und ist ein ökotouristisches Ziel par excellence. Die Stadtgemeinde liegt in der Niederung der Canyons, die durch die Nationalparks Aparados da Serra und Serra Geral geschützt sind. Die Landschaft ist atemberaubend, mit Wasserfällen, natürlichen Schwimmbecken, steinigen Flüssen und Klippen von bis 1.000 m Höhe. Die Gegend bietet eine gute Tourismusstruktur, mit Hotels, Gaststätten und Ökotourismusagenturen. Bei den meisten Routen ist die Begleitung eines offiziellen Wegführers zwingend. Außer Aktivitäten wie Wanderungen, Canyoning, Abseilen, Boiacross, Ausritte, Radeln und Off-road gibt es Handwerkläden und Veranstaltungen, bei denen die Traditionen der Siedler und die Gauchokultur zum Ausdruck kommen.

Religionstourismus

Religiöse Feste


São Sebastião-Fest
Zu Ehren des Stadtpatrons. Im Januar in der Kirche.


Religiöse Feste


Geburtstag der Stadtgemeinde/St. Christophorus-Fest
Parallel gefeiert im Gemeinderaum der Kirche São Sebastião und am Platz São Sebastião (Stadzentrum). Im Juli.

São Sebastião-Fest
Zu Ehren des Stadtpatrons. Im Januar in der Kirche.


Veranstaltungen

Religiöse Feste


São Sebastião-Fest
Zu Ehren des Stadtpatrons. Im Januar in der Kirche.


Sportveranstaltungen


Boiacross-Festival
Die Kaskaden des Flusses Mampituba werden für Boiacross-Rennen genutzt (der Sport ist vom Brasilianischen Bootsportverein anerkannt). Diese traditionelle Veranstaltung wird von regionalen und nationalen Musikbands animiert. Im März, im Fluss Mampituba, nahe dem Stadtkern.


Typische Feste


Gaucho-Feste
Die Semana Farroupilha (September) und der Rodeio Crioulo Nacional (Oktober) werden vom Traditionszentrum der Gauchos Porteira do Faxinal veranstaltet. Vila Pé da Serra.
Telefon: (48) 3532-0178.


Religiöse Feste


Geburtstag der Stadtgemeinde/St. Christophorus-Fest
Parallel gefeiert im Gemeinderaum der Kirche São Sebastião und am Platz São Sebastião (Stadzentrum). Im Juli.

São Sebastião-Fest
Zu Ehren des Stadtpatrons. Im Januar in der Kirche.


Ökotourismus Und Abenteuersportarten

Off-Road


Serra do Faxinal
Die 22 km Erdstraße sind ein ausgezeichneter Off-road-Tipp. Auf dem Weg sieht man die Canyons Malacara, Índios Coroados und Faxinalzinho sowie das Tal von Araranguá. Es können ebenfalls geführte Ausflüge im Geländewagen gemacht werden, um die natürlichen Schönheiten der Gegend zu genießen. Die Route führt durch Praia Grande und durch die Canyons Itaimbezinho und Fortaleza.

[servico]

Canyons Moto Tur
Bietet Tours für Gruppen von bis sechs Personen im Geländewagen mit Klimaanlage.
Telefon: (48) 9640-1864 / 8841-8188.


Mountain Biking Und Radeln


Passeio de quadricículo - Pedra Afiada – Canion Malacara

Passeio de quadricículo - Pedra Afiada – Canion Malacara




Spezialrouten für Mountain Biking und Radeln
Es können Radtouren von bis zu 3 Tagen gemacht werden, fast durch die ganze Canyongegend. Die Routen werden von der Agentur Caminhos do Sertão CicloTurismo organisiert, die auch die Begleitung eines Wegführers und Hilfewagen bietet. Die Anmeldung muss mindestens 10 Tage im voraus erfolgen.

[servico]

Caminhos do Sertão Cicloturismo
Mitglied des Brasilianischen Ökotourismus- und Abenteuertourismusagenturenverbands (Abeta), bedient auch ausländische Touristen.
Telefon: (48) 3234-7712 / 8407-8103 / 8412-8854
www.caminhosdosertao.com.br


Wanderungen, Canyoning, Abseilen, Cascading Und Tirolesa


Nationalpark Aparados da Serra
Die beeindruckenden Parklandschaften sind gezeichnet durch Felswände von bis zu 700 m Höhe, plötzlich unterbrochen vom sanften Terrain des Hochplateaus. Verschiedene Wasserfälle machen die Landschaft noch bezaubernder. Das Schutzgebiet liegt an der Grenze zum Bundesstaat Rio Grande do Sul und hat drei öffentliche Waldwege. Vom Sitz des Nationalparks aus (in Cambará do Sul – RS) sind die wichtigsten Attraktionen die Waldwege Vértice und Cotovelo, am oberen Canyonrand. Der Waldweg des Rio do Boi, der eine radikalere Route im Canyoninnern zeichnet, hat Zugang über die Informations- und Kontrollstelle von Praia Grande. Telefon: (48) 3532-1425.

Canyon des Itaimbezinho – Waldweg des Rio do Boi

Wanderungen von ca. 9 km (hin und zurück) durch den inneren Teil eines der berühmtesten Canyons von Aparados da Serra. Der Weg führt ca. 30 mal durch den Fluss Rio do Boi und es gibt Kaskaden und natürliche Schwimmbecken. Die Begleitung eines offiziellen Wegführers ist zwingend. Zugang über die Informations- und Kontrollstelle des Nationalparks Aparados da Serra in Praia Grande. Telefon: (48) 3532-1425.

Nationalpark Serra Geral
Bei Wanderungen auf den verschiedenen Waldwegen stößt man auf Wasserfälle, Flüsse und andere ökologische Nischen. Der Park liegt an der Grenze zum Bundesstaat Rio Grande do Sul und zum Nationalpark Aparados da Serra, mit dem er sich die Verwaltung teilt.

Poço do Malacara
Wanderungen auf dem Boden des Canyons Malacara, zwischen beeindruckenden Basaltwänden, auf Steinplatten und durch natürliche Schwimmbecken. Die Dauer ist von ca. 3 Stunden und die Begleitung eines Wegführers ist zwingend. 6 km vom Stadtkern entfernt.

Anm.: Gaststätten und lokale Tourismusagenturen haben registrierte Wegführer im Verband der Ökotourismuswegführer von Praia Grande (APCE) und bieten außer Wanderungen Ausflüge mit Abseilen, Boiacross und Ausritten an. In den Nationalparks können nur Wanderungen gemacht werden und dies nur auf den genehmigten Wegen.

[servico]

Refúgio Ecológico Pedra Afiada
Telefon: (48) 3532-1059
www.pedraafiada.com.br

Rota dos Canyons Turismo/Cabanas Magia das Águas
Telefon: (48) 3532-1404 / 9911-5199
www.rotadoscanyons.com.br

Verdes Canyons Operadora de Ecoturismo e Aventura
Fone: (48) 3532-1104 / 9154-9621
www.verdescanyons.com.br

Tigre Preto Associação de Condutores de Turismo
Telefon: (48) 3535-1656

Canyons do Sul Agência e Operadora de Ecoturismo
Telefon: (48) 3532-1085 / 9101-0058
www.canyonsdosul.com.br

Canyons e Peraus
Telefon: (48) 3532-1022 / 9123-2796
www.canyonseperaus.com.br


Einkaufen

Kunsthandwerk


Artesanato De Táboa

Artesanato De Táboa



Lernen Sie das besondere Werk der Handarbeiter von Praia Grande kennen, z.B. Schlappen aus Typhafaser, Notizbücher, Hefte, Alben, Holzgegenstände, gewebte Teppiche, Leder- und Maisstrohartikel.

[servico]

Associação dos Colonos Ecologistas do Vale Mampituba (Acevam)
www.acevam.org

Itaimbé Artes
www.itaimbeartes.blogspot.com


Localização Geográfica

veja o mapa ampliado

Cidades Vizinhas

São João do Sul


São João do Sul liegt zwischen Praia Grande und dem See Lagoa do Sombrio und hebt sich durch die natürliche Schönheit seiner Flüsse, des Sees und der Wasserfälle hervor. Die Stadtgemeinde hat die einzige salzige Hydrothermalquelle Brasiliens (38°C). Vom Ort Barrinha starten Bootsausflüge zum See Lagoa do Sombrio. Auch hier spiel das Handwerk eine bedeutende Rolle, mit Malerei auf Stoff und Wandbildern, gewebte Teppiche, Häkeleien, Stricksachen, Stickereien, Biskuit, Zeitungsrecycling und Gegenstände aus Ton. Eine gute Wahl ist, die Stadt bei einer der verschiedenen Veranstaltungen zu besuchen, wie der Rodeio Crioulo (März), das Fest zu Ehren St. Johannes des Täufers (Juni), das Bauernfest (Juli, in den Jahren mit gleicher Zahl) und das Erdbeerfest (September).

Informationen:

Rathaus
Telefon: (48) 3539-0113
www.saojoaodosul.sc.gov.br

Thermalquellen São João do Sul
BR-101, km 453, im Stadtkern. Telefon: (48) 3539-9178.


Kalender
Forschung