Religionstourismus

In Santa Catarina bewegt der Glaube auch den Tourismus. Nova Trento, die Stadt von Madre Paulina (die erste Heilige Brasiliens), ist das zweite meist besuchte Religionsziel des Landes. In Brusque, im „Vale dos Milagres” (Tal der Wunder), gibt es im Santuário de Azambuja die größte brasilianische Sammlung von sakralen Werken. Im Bundesstaat gibt es 22 Heiligtümer und hundert Wallfahrtsorte. Die Attraktionen reichen von jahrhundertealten Kirchen zu katholischen Grotten, Moscheen und Gotteshäusern verschiedener Religionen. Es erfolgen Pilgerfahrten, Prozessionen auf dem Meer und Glaubensbekundungen, die die Gläubigen des ganzen Landes und auch aus dem Ausland motivieren, dabeizusein.